PANGEA

  • Die Tätigkeitsbereiche von PANGEA umfassen unter anderem partizipative Kulturarbeit sowie Sensibilisierung der Mehrheitsgesellschaft.

  • Die Angebote von PANGEA bewegen sich im Spannungsfeld von Gesellschaft, Politik, Kunst und Kultur und richten sich an alle Interessierten – unabhängig von Herkunft, rechtlichem Status, Geschlecht, Alter, Religion, sexueller Orientierung oder sonstigen Diskriminierungsmerkmalen. Je nach inhaltlicher Ausrichtung eines Projektes werden schwerpunktmäßig eine oder mehrere spezifische Zielgruppen definiert.

  • Mit Sitz in Linz ist PANGEA schwerpunktmäßig in der Landeshauptstadt tätig. Fallweise organisiert PANGEA aber auch Aktivitäten über Linz hinaus. Seit August 2017 ist PANGEA in neuen Räumlichkeiten aufzufinden, die mit einem variabel gestaltbaren Projektraum, einem Arbeitsraum mit offenem Zugang zu Kunstmaterial, einer PC-Station mit Drucker und einer gemütlicher Sitzecke sowie einer kleinen Teeküche und einem Büro ausgestattet.

  • Viele engagierte Menschen machen PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt zu dem, was es ist. Seit mehr als zehn Jahren setzen sich die unterschiedlichsten Persönlichkeiten für PANGEAs Ziele ein

  • Mitarbeiter_in Kommunikation/Administration (Karenzvertretung)

    PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt ist ein offener Kunst- und Kulturraum in Linz, der an der Schnittstelle von Kunst und Transkultur agiert. Ziel von PANGEA ist es, Menschen jeder Herkunft über gemeinsames künstlerisches Handeln zusammenzubringen und dadurch respektvolle und lebendige Begegnungsräume zu schaffen und gesellschaftliche Teilhabe für alle zu ermöglichen.